Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Satzarten und ihre Subjunktionen!

  1. #1
    Babel-Kenner Avatar von Mr. Nakamura
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Gotham City
    Beiträge
    174

    Satzarten und ihre Subjunktionen!

    Hallo wissbegierige User!

    Mr. Nakamura aus Krypton ist zurückgekehrt und hat euch massig viele Fragen für Deutsch mitgebracht!

    Zuerst möchte ich ein kleines Problem mit den verschiedenen Satzarten klären, die mit einer Subjunktion wie gewohnt eine Hypotaxe einleiten.

    Ich möchte gerne von euch wissen, ob die folgenden Subjunktionen für die jeweiligen Satzarten richtig sind ...

    Konzessivsatz (Gegengrund) -> obwohl, trotzdem

    Konsekutivsatz (Angabe der Folge) -> sodass, dass

    Adversativsatz (Entgegenstellung) -> anstatt dass, während

    So, könnte man "während" auch als Temporalsatz verwenden?

    Ach ja, w-Wörter (was, wo, welche, [aber auch: der, die, das] leiten immer Attributsätze ein?

    Vielen Dank im Voraus und bis später!
    Leah Dizon is incredibly hot!!!

  2. #2
    Babel-Gott
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    3.158

    AW: Satzarten und ihre Subjunktionen!

    Hallo, Mr. Nakamura,

    bezüglich der w-Wörter und ihrer Einleitung von Attributsätzen:

    Wer wagt, gewinnt.

    Wer viel jagt, erzielt nicht immer Beute.

    In beiden Fällen leiten die w-Wörter Subjektsätze ein.

    Zu den Subjunktionen und Hypotaxen findest Du massenhafte Erklärungen und Beispiele unter wikipedia. Schau dort mal nach, oder gib die beiden Begriffe in eine Suchmaschine ein!

    Gruß
    Olivius

  3. #3
    Babel-Kenner Avatar von Mr. Nakamura
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Gotham City
    Beiträge
    174

    AW: Satzarten und ihre Subjunktionen!

    Schon erledigt!

    Ich glaube, dass all meine Definitionen korrekt sind. :-)
    Leah Dizon is incredibly hot!!!

  4. #4
    Babel-Kenner Avatar von Mr. Nakamura
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Gotham City
    Beiträge
    174

    AW: Satzarten und ihre Subjunktionen!

    So, könntet ihr bitte meine Beispiele mit den Satzarten kontrollieren?

    Sie wird immer bleiben, wie sie ist.
    -> Prädikativ zum Subjekt

    Wie finden das Stück, wie wir es schon immer gefunden haben.
    -> Prädikativ zum Objekt

    Sie lebt in London, wo sie auch studiert hat.
    -> Relativsatz
    -> Attributsatz
    -> Lokalsatz

    Sie ärgert sich, dass sie den Zug verpasst hat.
    -> Konsekutivsatz
    -> Objektsatz

    Es freut uns sehr, dass ihr hier seid.
    -> Konsekutivsatz
    -> Subjektsatz


    PS: Könnte man außer "es" u. "das" auch "man" als Korrelat verwenden?
    Leah Dizon is incredibly hot!!!

  5. #5
    Babel-Kenner Avatar von Mr. Nakamura
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Gotham City
    Beiträge
    174

    AW: Satzarten und ihre Subjunktionen!

    Weiß vielleicht schon jemand etwas?
    Leah Dizon is incredibly hot!!!

  6. #6
    Babel-Gott
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    3.158

    AW: Satzarten und ihre Subjunktionen!

    Zitat Zitat von Mr. Nakamura Beitrag anzeigen
    Weiß vielleicht schon jemand etwas?
    Ja, die Sätze sind m. E. alle richtig.
    Hinsichtlich des Korrelats "man" im letzten Satz: Es ist zu verwenden, allerdings unter gleichzeitiger Änderung des Reflexivpronomens.

  7. #7
    Babel-Kenner Avatar von Mr. Nakamura
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Gotham City
    Beiträge
    174

    AW: Satzarten und ihre Subjunktionen!

    Danke dir Olivius.

    Falls du mir noch das Prädikativ erklärst, bin ich mit meinen Recherchen für das Notizbuch fertig.
    Leah Dizon is incredibly hot!!!

  8. #8
    Babel-Gott
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    3.158

    AW: Satzarten und ihre Subjunktionen!

    Hallo Mr.Nakamura,

    Prädikativ oder Prädikativum oder Prädikatsnomen sind Teile eines Prädikats. Sie tauchen bei gewissen Verben auf, wie bei "sein", "werden", "bleiben", "heißen", "scheinen" u. a. und bilden mit ihnen ein mehrteiliges Prädikat, wobei sie als besonderes Prädikatsteil zu betrachten sind.

    Es gilt genau zu unterscheiden:

    Der Spieler ist gut. "gut" als Prädikativum

    Der gute Spieler scheidet aus. "gute" als Attribut

    Der Spieler spielt gut. "gut" als Adverb.

    Gruß
    Olivius

Ähnliche Themen

  1. The Trouble with mother - summary
    Von Franzi1298 im Forum Referate, Essays, Hausarbeiten (Englisch)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 17:49
  2. son,ton,tes,mes, wann was?
    Von Suesse_LadY im Forum Grammatik (Französisch)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 17:04
  3. Brauchte um Ihre Hilfe....
    Von andreawagner im Forum Referate, Aufsätze, Hausarbeiten (Deutsch)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2007, 02:33
  4. Das Gedächtnis, diese Fähigkeit
    Von shokin im Forum Referate, Aufsätze, Hausarbeiten (Deutsch)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.09.2006, 14:14
  5. Adjektive und ihre Gegensätze
    Von Crystall im Forum Wortschatz (Englisch)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.06.2004, 13:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •